Du bist in: Geschichte der Kosaken >

 

Die Geschichte der Kosaken

(Teil 2 von 5)

 

u

altes russisches Haus
altes russisches Haus

m das Verhältnis die an Altrussland grenzenden Räubervölker (Petschenegen, Kyptschaken und Chasaren) den russischen Fürstentümern gegenüber (den einzigen angebauten Ländern, die die Ursteppen begrenzten) richtig darzustellen, ist es nötig, erst einmal einen Blick auf das Innere dieser Länder zu werfen, deren Mittelpunkte die Städte, Groden1 genannt, bildeten, d. h. große, durch Wälle und Gräben geschützte Burgen, die den Fürsten selbst oder ihren Statthaltern zum Aufenthalt dienten.

Viktor Wasnezow: Die drei Bogatyr
Viktor Wasnezow: Die drei Bogatyre

Zwischen diesen Burgen zogen sich aus zerstreut gelegenen Hütten bestehende Dörfer, Chutoren2 oder Meiereien2 hin, wo das Volk den Winter verbrachte und von wo es sich bei Überfällen feindlicher Horden in die Groden flüchtete.

Oft führten aber die Fürsten, nach Art der deutschen Raubritter des Mittelalters, selbst Kriege untereinander und die Sieger hausten dann schrecklich im Gebiete der Besiegten. Der Bauer fand bei seiner Rückkehr, statt der verlassenen Hütten, nur Schutt und Trümmer; Ackerbau und Gewerbe stockten; das gesellschaftliche Leben konnte sich nicht entwickeln und das Bedürfnis größerer befestigter Plätze wurde immer fühlbarer.

Die Schlacht am Fluss Kalka (1223)
Die Schlacht am Fluss Kalka (1223)

Nur in den Groden, die sich erweiterten und zu kleinen Städten heranwuchsen, war noch Sicherheit zu finden.

Der Zustand der russischen Fürstentümer verschlechterte sich aber seit dem Einfall der später als Tataren bezeichneten Mongolen (1223), die auf ihrem Marsch nach Norden alles mordeten, plünderten und zerstörten.

Jetzt war nicht mehr an Ackerbau zu denken; die Felder lagen brach, die Wohnungen der Bauern wurden von den Horden der wilden Eroberer geplündert und der Erde gleich gemacht.

Mongolische Invasion
Mongolische Invasion

Die Groden konnten aber die Tausenden von Flüchtlingen, die ihres Hauses und Herdes beraubt, rachsüchtig das Land durchzogen, nicht in ihre schützenden Mauern aufnehmen. Der verlassene Bauer, dem seine unterdrückten Fürsten keinen Schutz mehr bieten konnten, musste sich selbst schützen und um sein Leben zu retten musste er mit dem Schwert wieder das erringen, was das Schwert ihm genommen hatte. Die Pflugschar wurde zum Racheschwert und der Bauer zum Krieger.

 

barra

1 Groden = abgeleitet von dem russischen Wort Gorod (Stadt)
2 Chutor = In Kleinrussland bald ein alleinstehendes Haus mit Wirtschaftsgebäuden, Viehstand und Landwirtschaft, bald sind es 2-3 nebeneinander liegende Häuser, bald 100 und mehr zusammenstehende Höfe, die einem großrussischen Dorf ohne Kirche entsprechen; also etwa die Ferme, Meierei, der Meierhof, (Ostseeprovinzen) die Hoflage, (poln.) das Vorwerk; Dorf.
3 Meierei = von einem Meier (Pächter, Verwalter eines Gutes) verwaltetes Gut.

indietro 1 2 3 4 5 avanti
Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0
CSS validoHTML valido
2007 - 2017